Geschichte des Alten Rathauses

Das Alte Rathaus wurde zwischen 1608 und 1610 erbaut und ist heute das älteste Gebäude Wiesbadens.

Ursprünglich im Renaissance-Stil erbaut, wurde das Fachwerk-Obergeschoss 1828 im gotischen Stil umgestaltet.

Die Tugendtafeln aus Eiche unter den Fenstern des Obergeschosses, welche die drei christlichen Tugenden darstellen

Tugenden-5

Fides - Glaube

Spes - Hoffnung

Charitas - Nächstenliebe

sowie die vier bürgerlichen Tugenden des Altertums,

Justitia - Gerechtigkeit

Fortitudo - Tapferkeit/Stärke

Temperantia - Mäßigung

Prudentia - Klugheit

wurden abgenommen und sind heute im Besitz der Stadt Wiesbaden. Sie sollen im zukünftigen Stadtmuseum ausgestellt werden.

Aktuell

Im oberen Teil des Alten Rathaus befindet sich das Standesamt der Stadt Wiesbaden. Im unteren Teil unser Weinkeller.

14 Stufen aus Sandstein führen in das Tonnengewölbe aus Bruchstein. Auf bequemen Stühlen und Bänken sowie Tische aus dickem Eichenholz finden einheimische und Reisende ein entspanntes Weinambiente.

Während der Sommermonate begrüßen wir Sie auf unserer schönen Sonnenterrasse auf dem Marktplatz mit herrlichem Blick auf den Hessischen Landtag - ehemaliges Stadtschloss der nassauischen Herzöge, das neue Rathaus der Stadt Wiesbaden, den Marktbrunnen, der neugotischen Marktkirche und das Treiben der Stadt.